Schnittrosen Pflege

pflegeKuehlhausWas ist beim Kauf von Schnittrosen zu beachten?

Der größte Irrtum ist, dass eine knospige Rose frisch und die Garantie für eine lange Haltbarkeit ist.

Wenn die Rose zu früh geerntet wird, d.h. die Rosenknospe ist noch fest verschlossen und vom Inneren der Blüte ist noch nichts zu sehen, ist die Blüte noch nicht weit genug entwickelt und hat dann große Schwierigkeiten aufzublühen. Die Farbe ist blasser und die Blume, wenn sie überhaupt aufblüht, bleibt kleiner.

Leider können Sie nicht beurteilen, wie alt die gekaufte Rose ist und ob sie eventuell Schäden während des Transportes davangetragen hat, da sie zu lange oder unsachgemäß transportiert wurde.

Deshalb bleibt der Schnitt-Rosen-Kauf Vertrauenssache.

Wir garantieren Ihnen die richtige Frische und Qualität die Sie erwarten.


Tipps für ein langes Leben in der Vase.

Achten Sie darauf, dass die Rosen im richtigen Stadium geerntet werden.

Muss der Strauß längere Zeit transportiert werden, die Stiele erneut anschneiden ( 3 - 5cm ), weil Luft in die Stiele eingedrungen ist, die eine Wasseraufnahme verhindert.

Nur peinlich saubere Gefäße und sauberes Wasser verwenden, denn Algen und Bakterien verstopfen die Leitungsbahnen der Stiele.

Laubblätter gehören nicht in das Vasenwasser.

Sorgen Sie dafür, dass nicht zuviel Sauerstoff ins Wasser kommt. Deshalb das Wasser leise ins Gefäß laufen lassen und handwarmes Wasser verwenden.

Schnittrosen sollten Sie nicht in die direkte Sonne stellen.

Zugluft bereitet Schnittrosen große Probleme.

Wenn Sie die Vase nachts in einen kühlen Raum stellen, verlängern Sie die Haltbarkeit erheblich.

Frischhaltemittel verbesseren deutlich die Haltbarkeit. Wichtig ist eine genaue Dosierung, sonst kommt es leicht zu Schäden. Im Frühjahr, Herbst und Winter wird erfahrungsgemäß nur die Hälfte der angegebenen Konzentration verwendet, weil dann die weichen Blätter sehr empfindlich sind.